Aktuelles

Pressemitteilungen

Veröffentlicht am 31. Mai 2016

Auf einer gemeinsamen Sitzung der AWO Sachsen mit dem SPD-Fraktionsvorstand (Dagmar Neukirch, Hanka Kliese, Henning Homan und ich) wurden verschiedene sozialpolitische Themen besprochen u.a. die Anerkennung von Vor- und Nachbereitungszeit für Erzieherinnen und Erzieher in Kitas. Zudem wurde als erklärtes Ziel festgehalten, im Zuge der Verhandlungen zum Doppelhaushalt 2017/18 alle Formate der Freiwilligendienste zu erhalten bzw. zu erweitern. Der regelmäßige Austausch zwischen AWO und SPD wird fortgesetzt.

Veröffentlicht am 27. Mai 2016

Vertreter der Koalitionsfraktionen von CDU und SPD, unter anderem auch ich, haben sich gestern am Rande der gestrigen Demonstration mehrerer Hundert Landwirte vor dem Sächsischen Landtag mit Vertretern des Landesbauernverbandes zu einem Gespräch getroffen.

Dabei sicherten wir den Landwirten unsere Unterstützung zu. Denn die aktuelle Preisentwicklung für landwirtschaftliche Produkte, egal ob Milch, Schweinefleisch oder Getreide, ist existenzbedrohend und wird mittelfristig zu erheblichen Strukturbrüchen im Ländlichen Raum führen.

Heute setzen CDU und SPD ihre Zusage an den Landesbauernverband mit einem ersten Schritt konkret in die Tat um. In einem gemeinsamen Brief wenden wir uns an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel, um mit Blick auf den Milch-Gipfel am Montag für Unterstützung der Landwirte zu werben.

Veröffentlicht am 10. Mai 2016

In meiner Funktion als Vorsitzender und Sprecher für Haushalt und Finanzen der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erkläre ich zu den heute von Staatsminister Prof. Unland vorgestellten Ergebnissen zur Mai-Steuerschätzung für Sachsen:

„Die Steuerschätzung verfolgt, wie auch in den letzten Jahren in Sachsen üblich, einen äußerst konservativen Ansatz. Ich habe Verständnis dafür, dass ein Finanzminister Risiken im Blick haben muss. Trotzdem müssen auch die Herausforderungen, die wir in den nächsten Jahren zu lösen haben, im Blick bleiben.

Der Haushaltsgesetzgeber wird in den anstehenden Haushaltsverhandlungen, auch im Wissen um die Entwicklung der Steuereinnahmen und der Schätzabweichungen in den letzten Jahren, mit diesem Szenario umgehen. Schließlich müssen wir einiges anpacken und im Haushalt verankern - ob nun für Lehrerinnen und Lehrern, bei der Polizei, für die Integration oder für die vereinbarten Projekte des Koalitionsvertrages. Sachsen ist dafür, auch finanziell, gut aufgestellt.“

Seiten

Facebook

Twitter